Das Ghetto von Venedig

Venedig hat die zweifelhafte Auszeichnung, über das älteste Ghetto der Welt zu verfügen. 1516 wurden die Juden der Stadt gezwungen, in dieses Viertel zu ziehen. Dazu kamen weitere wirtschaftliche und soziale Einschränkungen, wobei die Unterdrückung weniger schlimm war als in anderen Teilen Europas. Und ironischerweise war das finstere Mittelalter nicht ganz so finster wie das angeblich aufgeklärte 20. Jahrhundert.

ghetto1

ghetto4

Die Juden von Venedig erhielten erst mit der Vereinigung mit Italien im Jahr 1866 die gleichen bürgerlichen Rechte. Die folgende Tafel ehrt die venezianischen Juden, die im Ersten Weltkrieg für Italien kämpften und starben,

ghetto3

wobei dies ihre Gemeinschaft, wie in anderen faschistischen Staaten in Europa in jener Zeit, ein paar Jahrzehnte später nicht vor dem Holocaust bewahrte. Das Mahnmal Der letzte Zug gedenkt der Juden, die aus Venedig in die Konzentrationslager verschleppt wurden.

ghetto2

Im Ghetto gibt es ein Jüdisches Museum, aber es soll hier nicht der falsche Eindruck erweckt werden, wie wenn das gesamte Viertel nur in der Vergangenheit lebt. Jetzt wohnen Menschen aller Glaubensrichtungen hier und laben sich an den Köstlichkeiten der Bäckereien.

ghetto5

(Read this post in English.)

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Geschichte, Holocaust, Italien, Judentum, Reisen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s