Archiv der Kategorie: Iran

Taarof, der Grund, warum niemand den Iran versteht

Read this article in English. Die Taxifahrt durch Teheran dauerte nur kurz. Aber lange genug für drei Überraschungen. Erstens: Es war eine Fahrerin, die für mich anhielt. Ich war gerade erst im Iran angekommen, den Kopf voller Klischeebilder von Geschlechtertrennung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Iran, Reisen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Eine Postkarte aus Schiras

Vor der Schah-Tscheragh-Moschee hält mich ein Wächter auf: “Sind Sie Muslim?” Wahrheitsgemäß verneine ich. “Ich bedaure, mein Herr, aber heute ist nur für Muslime geöffnet”, erklärt er unter Verweis auf das Aschura-Fest. Hilfsbereit fügt er hinzu, dass morgen für alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Iran, Islam, Reisen, Religion | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

„Per Anhalter durch den Nahen Osten“ von Patrick Bambach

Für die Zeit nach dem Ende der Corona-Pandemie freuen sich die Menschen schon auf das Schwimmbad, auf die Eisdiele und auf das Großraumbüro. Ich freue mich am meisten darauf, wieder spontan reisen zu können. Sich einfach wieder an die Straße … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Armenien, Bücher, Georgien, Iran, Israel, Jordanien, Reisen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Jeder kann zum Flüchtling werden

Auf Reisen nehme ich gerne Lektüre mit, die in dem jeweiligen Land spielt. So sitze ich im prächtigen Garten des Palácio Fronteira in Lissabon, zwischen noch winterlich eingemotteten Springbrunnen aber unter schon sommerlich warmer Sonne, mit dem Blick auf ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Geschichte, Iran, Portugal, Syrien | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

“Neuer Antisemitismus? Fortsetzung einer globalen Debatte”

Der Sammelband, herausgegeben von Christian Heilbronn, Doron Rabinovici und Natan Sznaider und erschienen bei Suhrkamp 2019, ist die Neuauflage eines Sammelbandes von 2004. Etliche der Autoren haben ihre damaligen Beiträge um 2018 geschriebene Postskripta ergänzt, wobei diese ausnahmslos ein Anwachsen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Deutschland, Estland, Europa, Frankreich, Geschichte, Großbritannien, Holocaust, Iran, Islam, Israel, Judentum, Polen, Politik, Religion, USA | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

„Couchsurfing im Iran“ von Stephan Orth

Couchsurfing, das kostenlose Übernachten bei bis dahin Fremden, ist eine gute Möglichkeit, Land und Leute kennenzulernen. Das gilt umso mehr in Ländern, in denen man die Sprache nicht spricht und wo man ohne örtliche Hilfe etwas aufgeschmissen ist. (Eine meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Iran, Reisen | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Persische Architektur in Georgien

Tiflis ist geprägt von so vielen verschiedenen architektonischen Stilen, dass man es kaum schafft, nur einen davon auf ein Foto zu bannen. Hier drängen sich aus dem Hintergrund noch der Turm einer Moschee aus Backsteinen und von der Seite ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Georgien, Iran, Reisen | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Büchermarkt im Mittleren Osten

Im Irak lassen Buchhändler die Bücher nachts einfach neben der Straße stehen, weil man sich sagt: „Leser stehlen nicht, und Diebe lesen nicht.“ Das erinnert mich an eine Episode aus dem Iran. In einem Antiquariat fand ich so viele interessante … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Iran, Reisen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Unsortierte Gedanken (11)

Mohammad Mostafaei, der Anwalt, mit dem ich zusammen im Iran festgenommen wurde, hat jetzt ein Buch geschrieben. Angeblich komme ich darin auch vor, aber bis jetzt ist es nur auf Norwegisch erschienen.  Kennt noch jemand Paul von Heyse oder Jacinto … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Geschichte, Iran, Mexiko, Militär, Musik, Politik, Recht, Reisen, Sport, Sprache | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mein TEDx-Vortrag: ein Leben mit Veränderungen

Wenn man mich in einer Stadt, in der rumänisch, ungarisch und deutsch gesprochen wird, zu einem Vortrag einlädt, dann entgehe ich sprachpolitischen Minenfeldern, indem ich Englisch spreche. Ich hoffe, dass das für meine deutschsprachigen Leser und Zuschauer keine zu große … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Iran, Leben, Philosophie, Reisen, Rumänien | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare