Archiv der Kategorie: Bücher

„Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada

Wenn ein Roman 62 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung ein Weltbestseller wird, dann macht das neugierig. Jeder stirbt für sich allein von Hans Fallada erschien in Deutschland schon 1947, aber ich wurde auf das Buch erst 2009 aufmerksam, als es unter dem Titel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Geschichte, Deutschland, Holocaust, Bücher | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Mein Lieblingsausblick

Im Zentralen Park von Chișinău in Moldawien lese ich Die Maske des Dimitrios von Eric Ambler. Wenn eine Stadt einen ruhigen, schattigen Park hat, in dem ich jeden Tag ein paar Stunden lesen kann, bin ich zufrieden. Chișinău hat mindestens ein Dutzend solcher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fotografie, Moldawien, Reisen | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Tagesnotizen 8

Ich verstehe nicht, wieso Supermärkte, übrigens überall auf der Welt, versuchen, mich zur Benutzung einer Greifzange zu zwingen, wenn ich ein paar Brötchen kaufen will. Die Geschichte der Infografiken in der Süddeutschen Zeitung hat doch glatt diejenigen von Alexander von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Bolivien, Christentum, Deutschland, Geschichte, Malta, Reisen, Technik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Humboldt entdeckte den anthropogenen Klimawandel

Als Alexander von Humboldt im Jahr 1800 durch Venezuela reiste, berichteten ihm Anwohner vom dramatisch sinkenden Wasserspiegel des Valencia-Sees. Er stellte eine Theorie auf, die Abholzung, sinkende Wasserspiegel und (Mikro-)Klimawandel verband. Darauf aufbauend sagte er später voraus, dass menschliche Eingriffe zu unumkehrbaren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Geschichte, Venezuela | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Der Landstreicher

Einer der besten Aspekte meiner Kindheit war, dass es immer genug Bücher zum Lesen gab. Meine Helden waren dabei nie Prinzen oder Prinzessinnen, Zauberer oder Ritter, Feuerwehrmänner oder Astronauten. Es waren auch nicht die Cowboys, die Räuber oder die Polizisten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Bildung, Literatur, Philosophie, Reisen | 4 Kommentare

Als Fliegen noch ein Abenteuer war

In Frühstück mit Kängurus schreibt Bill Bryson über Australiens ersten internationalen Flughafen, der in den 1920er Jahren in Daly Waters mitten in der Wüste errichtet wurde: Damals brauchte man für einen Flug von London nach Australien außer stählernen Nerven zweiundvierzig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Geschichte, Reisen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Tagesnotizen 6

Kreative Betrüger eröffnen eine falsche Botschaft. In Peru hatte ich zwei Couchsurfer aus Russland zu Besuch. Als sich die beiden untereinander auf Russisch unterhielten, fiel mir auf, wieviele deutsche Lehnwörter das Russische verwendet: Rucksack, Butterbrot, Gastarbeiter, Wunderkind u.s.w. Darauf angesprochen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Christentum, Kuba, Musik, Reisen, Religion, Russland, Scams, Sprache, Urheberrecht, USA | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen