Tagesnotizen 11

  1. Mohammad Mostafaei, der Anwalt, mit dem ich zusammen im Iran festgenommen wurde, hat jetzt ein Buch geschrieben. Angeblich komme ich darin auch vor, aber bis jetzt ist es nur auf Norwegisch erschienen. 09a99002cd0fb493b443f543649a30db
  2. Kennt noch jemand Paul von Heyse oder Jacinto Benavente? Nein? Tja, das zeigt, wie überbewertet der Literaturnobelpreis ist.
  3. Junge Menschen glauben mir oft nicht, wenn ich erzähle, wie früher das Rauchen im Flugzeug nicht nur erlaubt, sondern normal war. Rauchen Flugzeug
  4. Die lustlosesten Leute arbeiten in Telefonläden, oder? Das scheint überall auf der Welt das Gleiche zu sein.
  5. Als Mark Twain 59 Jahre alt war, war er so pleite, dass er sich zu einer Comedy-Tour bereiterklärte, die ihn um die ganze Welt führte.
  6. In vielen Ländern Südamerikas kommt man übrigens hervorragend ohne die zweijährliche Umstellung auf Winter- bzw. Sommerzeit zurecht.
  7. Wer hätte gedacht, dass eine französische Nationalistin ihr Geld aus Russland und ihre Inspiration aus den USA holt?
  8. Nachdem ich schon über die mexikanischen Nazis geschrieben habe, sollte ich auch die „Legión de Guerrilleros Mexicanos“ erwähnen. Organisiert von Cowboy-Führern stellte diese Freiwilligenarmee während des Zweiten Weltkriegs zwischen 100.000 und 150.000 Männer auf die Beine bzw. auf die Pferde, um die befürchtete Invasion Deutschlands und Japans abzuwehren. 91321322_37426533
  9. Das ist womöglich von Interesse für andere Übersetzer juristischer Texte: Bei EUR-Lex kann man europäischer Rechtsakte und Urteile in bis zu drei Sprachen nebeneinander ansehen. Um die offizielle Terminologie in einer anderen Sprache herauszufinden, ist das zuverlässiger als ein Wörterbuch. eur-lex
  10. Schlechte Nachrichten: Jedes Mal wenn ich einen Halbmarathon laufe, sterben mehr Menschen. Das gibt mir schon über die Konsequenzen meines Handelns zum Denken
  11. Allerdings sind hauptsächlich die Großveranstaltungen wie Marathons in Boston, New York und Berlin das Problem. Mir liegen eher die kleinen Läufe irgendwo in der Natur, in den Bergen oder einer Kleinstadt.
  12. Endlich habe ich ein Lied gefunden, das mein Leben beschreibt: „Secret Action Man“, hier unterlegt mit Szenen aus der TV-Serie Reilly – Ace of Spies über Sidney Reilly.

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Geschichte, Iran, Mexiko, Militär, Musik, Politik, Recht, Reisen, Sport, Sprache abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s