Mexikanische Nazis

Während meiner kommenden Lateinamerika-Reise werde ich mir keine Geldsorgen machen müssen. Notfalls kann ich immer als Aushilfslehrer an einer Schule oder einer Universität deutsche und europäische Geschichte unterrichten.

Dass daran Bedarf besteht, zeigt diese Ballett-Aufführung in Guadalajara, Mexiko.

Das scheinen nicht die einzigen Spätfolgen der Nationalsozialisten zu sein, die ab den 1930er Jahren Zeitungen in Mexiko unterstützten und ab 1935 die „Deutsche Volksgemeinschaft in Mexiko“ betrieben. Erst 1941 brach Mexiko die diplomatischen Beziehungen ab und erklärte dem Deutschen Reich 1942 den Krieg, nachdem deutsche U-Boote zwei Öltanker im Golf von Mexiko versenkt hatten.

Aber die Nazis sind nicht so leicht totzukriegen! Noch heute marschieren in Mexiko selbsternannte Herrenmenschen und Arier mit Nazi-Parolen und Bierbäuchen durch die Straßen.

mexikanische NazisNazis sind ja überall blöd. Aber die, die nach der Rassenideologie der echten Nazis als zu versklavende oder auszurottende Untermenschen angesehen wurden und jetzt Nazis sein wollen, sind die Dümmsten unter den Dummen. Ob die bei internationalen Nazi-Treffen überhaupt an einem Tisch mit den Jungs von der NPD sitzen dürfen? Naja, vielleicht wegen der Mädchen, die sie mitbringen.

nazis-puruanos

Wichtiger Tipp für die Mexinazis: Wenn Ihr nach Deutschland kommt, immer die Uniform tragen, vor allem in Ostdeutschland, sonst werdet Ihr von Euren Volks-, Gesinnungs- und Dummheitsgenossen womöglich zu Tode geprügelt.

Anscheinend gibt es auch eine „Partido Nacional Socialista de México“ und Organisationen wie “Brigadas Fascistas de México” oder „Cuarto Reich“ (Viertes Reich). Nach dieser Quelle werden die Aufnahmebescheinigungen der Nationalsozialistischen Partei Mexikos aus Deutschland versandt und deutsche Funktionäre reisen nach Mexiko. Na, wenn das mal nicht mit Geldern des Verfassungsschutzes finanziert wird…

Und so leistete der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto seinen Amtseid.

Enrique-Pena-Nieto-RIGHT-ARM-SALUTEZugegeben, die Geste gab es schon vor den Nazis; aber etwas Geschichtsbewusstsein würde nicht schaden. Und da sind wir wieder bei meinem Nachhilfeangebot. Wenn Ihr alle so tolle Nazis sein wollt, können wir den Unterricht sicher auf Deutsch durchführen, oder?

(To the English version of this article.)

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichte, Mexiko, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Mexikanische Nazis

  1. Pingback: Mexican Nazis | The Happy Hermit

  2. DasKleineTeilchen schreibt:

    *jaul*

    nichts scheint zu irrsinnig, als das es nicht irgendwann auf diesem planeten realität werden könnte. die motivation der beteiligten wäre durchaus von interesse, wenigstens teilweise kann sowas doch nur auf fehlinterpretation beruhen, oder? fucking weird.

  3. Anonymous schreibt:

    SKINHEADS……JAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJA….. PINCHES PRIETOS NOPALEROS, SOBRE TODO EL GORDO QUE PARECE CHOFER DE MICROBUS…. SKINHEADS…..JAJAJAJAJAJA A ESA NIÑA EMO, MÁNDENLA A SU SECUNDARIA PÚBLICA A ESTUDIAR HISTORIA, FILOSOFÍA, ARTE…ANTES DE QUE SIGA PENSÁNDOSE INTELIGENTE JAJAJAJA MASA DE IGNORANTES Y POBRES, A USTEDES DEBERÍAN PONERLOS EN UN CAMPO DE CONCENTRACIÓN PARA EVITAR LA PROPAGACIÓN DE SU ESTUPIDÉZ Y SU MAL OLOR, REGRESEN A SUS COMBIS Y MICROS, MANGA DE CAGONES…

  4. Wilhelm schreibt:

    Hey Bruder, ich wohne in Mexiko, bin Deutscher… Das mit der Geschichte des Zweiten Weltkriegs naja… 😀 Ich sag nur folgendes dazu, es gab auch Mexikaner in der Wehrmacht… Kannst ja auch mal über die „Legion Freies Saudita“ recherchieren… Da wirst du schon die ersten Konflikte mit der Geschichte die „eigentlich stimmt“ bekommen 🙂

    • Andreas Moser schreibt:

      Über die Zusammenarbeit zwischen den Nazis und der arabischen Welt, insbesondere Amin al-Husseini, habe ich schon einiges geschrieben.

      Wie anscheinend auch in Mexiko sind mir auch im arabischen Raum immer wieder Menschen begegnet, die Sympathien für die Nazis hegen. Manchmal aus weitgehender Unwissenheit, manchmal aus Antisemitismus.

  5. Pingback: Tagesnotizen 11 | Der reisende Reporter

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s