Brasilien, ein Paradies für Linke?

Morgen ist in Brasilien Präsidentschaftswahl.

Die aussichtsreichsten Kandidaten sind Amtsinhaberin Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei, Marina Silva von der Sozialistischen Partei Brasiliens und Aécio Neves von der Sozialdemokratischen Partei Brasiliens.

Das ist anscheinend noch nicht genug Sozialismus und Sozialdemokratie, denn auch die Sozialismus- und Freiheitspartei, die Christliche Sozialdemokratische Partei, die Partei der Vereinigten Sozialistischen Arbeiter, die Kommunistische Partei Brasiliens und die Partei der Sache der Arbeiter treten mit eigenen Präsidentschaftskandidaten an.

Natürlich ist mir bewußt, daß Namen von Parteien nicht viel über ihr Profil aussagen, aber auf den ersten Blick sieht mir das mehr nach einem Juso-Kongress als nach einer Präsidentschaftswahl aus.

(In English.)

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Brasilien, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Brasilien, ein Paradies für Linke?

  1. Pingback: Brazil, a Paradise for the Left? | The Happy Hermit

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s