Die Spannung in Minsk steigt

Gestern Abend in den Tagesthemen, live aus Minsk. Udo Lielischkies tat mir leid, weil sich die Verhandlungen der Kriegsparteien natürlich nicht nach dem Zeitplan von Tagesschau, Tagesthemen und Morgenmagazin richten, so dass es ehrlicherweise nichts Neues zu berichten gab. Er muss zum hundersten Mal erklären, worum es geht. Krieg und Frieden, Zukunft des Kontinents, ganz großes Drama, letzte Chance für den Frieden.

Und im Hintergrund spielt jemand am Computer Solitär (links unten).

Tagesthemen SolitärDa war die ganze Dramatik dahin.

Ein weiterer Vorteil des Print-Journalismus. Niemand sieht, was in der Redaktion passiert, wer in der Jogginghose arbeitet und wer während des Schreibens eine Currywurst verschlingt.

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Medien, Russland, Ukraine abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s