UNZENSIERT: Das antireligiöse Hass-Video, mit dem alles begann

Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich das unsägliche, schmähliche, schauderhafte Hass-Video zeigen soll, das die Unruhen im Nahen Osten und in Nordafrika ausgelöst hat.

Auf die Ironie, die darin liegt daß mit Botschaftsverbrennungen und Mord gegen den Vorwurf, einer unzivilisierten und gewalttätigen Religion anzugehören, demonstriert wird, habe ich bereits hingewiesen. Daß ich die Meinungsfreiheit auch im Falle von schlechten Witzen hochhalte, habe ich bereits früher bewiesen. Aber nicht alles was erlaubt ist, muß gemacht werden, vor allem nicht von mir.

Da jetzt die Diskussion über den die religiösen Gefühle der Angehörigen einer Weltreligion verletzenden Film auch nach Deutschland schwappt und der Trailer nun sogar bereits auf Deutsch zu sehen ist, denke ich daß das Mitdiskutieren das Ansehen zumindest einiger Ausschnitte (leider) erfordert. Film ab:

Hm. Eigentlich gar nicht so schlecht, der Film.

(There is also an English version of this article, with the original English trailer.)

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a writer, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Islam, Kino, Religion abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu UNZENSIERT: Das antireligiöse Hass-Video, mit dem alles begann

  1. Pingback: UNCENSORED: the anti-religious hate video with which it all began | The Happy Hermit

  2. Paul schreibt:

    Andreas, wo ist bei diesem Witz jetzt die Stelle zum Lachen?
    Du lockst mich mit einem Link von Lila zu Dir, mit dem Versprechen das Video, „mit dem alles begann“, auf Deutsch zu zeigen.
    Bestrebt, meine Wissenslücke, ich bin Einsprachler, zu schließen, komme ich hierher und finde: NICHTS.
    Ist das jetzt Satire in der Satire?
    Den Witz verstehe ich nicht.
    Du hast mich in Deinen Blog gelockt.
    Gut, das ist Dir gelungen.
    Ein mal und nie wieder.
    Wenn Du mir eine QAntwort geben willst schicke mir eine Mail.
    TSCHÜSS

    • Andreas Moser schreibt:

      Die – wenn auch zugegeben arg versteckte Botschaft – besteht in dem Vergleich, wie unterschiedliche Religionen mit Filmen umgehen, die ihre Propheten beleidigen.

    • TrollPatrol schreibt:

      Andreas, der Kommentar, auf den Du da antwortest, gehört für mich in die Kategorie, die mit einem Hoenig’schen http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/ea/DoNotFeedTroll.svg/120px-DoNotFeedTroll.svg.png am schnellsten beantwortet sind.

    • Paul schreibt:

      Andreas,
      Du kennst mich von hier und anderswo.
      Der selbsternannte „Troll Patrol“ muss noch ein bischen üben.

      Doch nun zur Sache.
      Du bist ein Schlitzohr und hast den „Kopf aus der Schlinge gezogen“, weil ich eine gute Erklärung anerkenne.
      Ein bischen hast Du mir auch zu einem Erkenntnisgewinn verholfen, weil ich den erwähnten Brian nicht kannte.
      Kann sein, dass Du weißt dass ich katholisch bin, weil ich das an verschiedenen Stellen schon erwähnt habe.
      Also dieser Brian erschüttert mich nicht. (Der befleckte Papst schon.) Habe es mir angesehen und finde es nicht ohne Humor. Anm einigen Stellen konnte ich schmunzeln. Es sind sogar, ziemlich versteckt, einige Wahrheiten, die auch zum Nachdenken anregen, enthalten.
      Läuft bei mir unter ziemlich gemäßigter, d.h. nicht aggressiver Satire. Allerdings habe ich nur diesen Ausschnitt bei Dir gesehen. Kann sein, dass an anderer Stelle der Film „schlimmer“ ist.

      Leider ist Dein Bemühen bei mir in’s Leere gelaufen, weil ich als Einsprachler immer noch nicht die Möglichkeit des Vergleichs habe. Natürlich würde es mich interessieren, wie „schlimm“ der Mohammedfilm ist.
      Du kannst es vergleichen. Oder auch nicht, weil Dir doch einiges religiöses Grundwissen zu fehlen scheint.
      Es würde mich aber trotzdem interessieren, wie Du die Filme im Vergleich einschätzt.
      Wenn der Mohammedfilm nicht schlimmer ist als Brian, dann verstehe ich die Reaktionen der Muslims überhaupt nicht.

      —————
      Nun noch eine „Belehrung“ über religiöses Wissen. Nimm es nicht übel, aber mir liegt viel daran, dass auch Religionskritiker wissen wovon sie schreiben.

      Jesus war kein Prophet und kann deshalb nicht mit Mohammed verglichen werden.
      Jesus war der Messias, der Erlöser, den ein Teil der Juden nicht anerkannt hat, nicht anerkennen konnte. Deshalb warten die Juden heute noch auf den Messias, währen wir Katholiken auf seine Wiederkehr warten.
      Jesus, der Messias, ist für uns Gottes Sohn, der in der Trinität mit Gott Vater und dem Heiligen Geist eine Person ist.
      Das kann man nicht verstehen, weil es unser Glaube ist. Deshalb ist es jemandem der nicht Glauben kann verschlossen.

      Ich höre mal auf, weil das ein weites Feld ist und für das diskutierte Thema nicht relevant ist.

  3. TrollPatrol schreibt:

    Ich fasse den zweiten Kommentar von Paul mal zusammen (auch bekannt als TL;DR):
    Religion, Katholisch, Toll, Jesus, Jesus, Jesus, Mohammed, Hannibal ante Portas.

    Lieber Paul: zu Pfaffenbergs Tagebuch geht es hier entlang: http://pfaffenberg.permuda.net/ Dort wirst Du Dich sicherlich sehr wohlfühlen.

  4. Paul schreibt:

    Lieber TrollPatrol,
    bin von Deiner Diskussionskultur überrascht. Hätte ich Dir nicht zugetraut.
    Dann noch diese schlagenden Argumente.
    Ich bin beeindruckt.
    Da kann ich nur noch für Dich beten. Und das allerschönste daran ist: Du kann’st es nicht verhindern.
    Auch Jesus hat am Kreuz für seine Peiniger gebetet:
    „Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.“

    Danke, dass Du mir Gelegenheit gibst das Gleiche für Dich zu tun.
    Nein, lieber TrollPatrol, das ist keine Ironie und auch keine Satire.

    PS:
    TBH
    YMMD
    143
    BD

    DFTT

    SCNR

    • TrollPatrol schreibt:

      Beten Zwecklos – Non serviam.
      Und bitte, ja wirklich BITTE erspare mir und den anderen Mitlesern Dein katholisches Propagandageschwafel. Wenn ich so etwas lesen will, gehe ich auf http://kreuz.net, und nicht auf eines der von Andreas Moser betriebenen Blogs.

  5. Rivka schreibt:

    Paul, du sagst also dass ein Prophet wichtiger oder bedeutsamer als der Messias ist?
    Ein Prophet bedeutsamer als „Gottes eingeborener Sohn“?
    Das halte ich ob nun von jüdischer oder christlicher Seite für sehr gewagt…
    Religiöse Bildung hilft!

  6. Eimsben schreibt:

    Lieber Paul, ich weiß nicht ob du Kinder hast (was bestimmt der Fall ist) aber nehmen wir an du hast einen Sohn. Besteht da bei euch beiden und deinem Geist auch eine Dreifaltigkeit? Die Trinität? Dein Sohn ist gleichzeitig auch Vater von sich selbst so wie du sein Vater bist und dein Geist steht euch beiden auch noch tatkräftig zur Seite? Ihr drei seit die Dreifaltigkeit! Die Trinität! … Nee oder?

    Also geht doch!!! „Jesus ist Gottes Sohn, Gott ist der Vater von Jesus!!“ Was versteht ihr Katholiken an diesem Satz nicht? Der Sohn kann nicht zeitgleich der Vater sein. Und es gibt nur einen Gott, also kann der Sohn auch nicht gleichzeitig Gott sein. Und der Heilige Geist ist Gottes Geist. Fertig! … Das sind alles 3 grundverschiedene Dinge, die nicht auf einer Stufe zu setzen sind und die werden in der Bibel auch nie als eine Dreieinigkeit bezeichnet. Aber in der Bibel die man bei euch Evangelisten & Katholikenin findet, steht alles mögliche drin bzw. das Allerwichtigste steht nicht mehr drin. Der Name Gottes wurde in euren Bibeln entfernt!! Denn „Gott“ ist ein Titel und kein Name. Aber jedes Lebewesen und jeder Gegenstand hat ein Namen. Selbst der Teufel hat 19 verschiedene Namen!!! Wieso sollte Gott also keinen Namen haben? Hmm? … Also wundert es mich überhaupt nicht was in euren Gottlosen Bibeln so für ein Käse drin steht.

    // Eimsben, Frieden.

  7. ThorstenV schreibt:

    Ich dachte, das hätten wir schon durch. Religionen kann man durch Fakten und Argumente nicht beeinflussen, es sei denn es wird für sie zum PR oder sonstigem Problem. Am Besten, es kostet richtig viel Geld. http://www.smbc-comics.com/index.php?db=comics&id=2005#comic
    Diskussionen erübrigen sich insoweit. Da arbeite ich lieber an der FAQ meiner Selbsthilfegruppe http://www.eviloverlord.com/lists/overlord.html

  8. Rivka schreibt:

    Dann stelle ich ein Video, das einen Propheten des Judentums, des Christentums und des Islam (Ich habe die Religionen nach Ihrem Alter geordnet) verspottet zu diskission http://www.youtube.com/watch?v=Um8AjhVTy7Y
    Hierauf gibt es keinerlei Reaktionen?
    Warum?

  9. Pingback: Netzfunde von Montag, dem 24. September 2012 | Ein feste Burg ist unser Gott

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s