Bei der Katze links abbiegen

In Montenegro sind die Wanderwege nicht nur farblich markiert, wenn auch verwirrenderweise überall im Land in rot-weiß. Zudem sind an Weggabelungen Katzen postiert, die sicherstellen, dass man richtig abbiegt.

Katze Wanderweg.JPG

Wenn man die falsche Richtung einschlägt, protestiert die Katze lautstark. Wenn sie merkt, dass man neu in der Gegend ist, geht sie ein Stück in die richtige Richtung mit.

Dabei hat jede Katze ihr eigenes Gebiet. Auf dem Weg zur Festung über Kotor treffe ich zum Beispiel jedes Mal diese Katze an, die mich mittlerweile schon begeistert begrüßt und immer das gleiche Wegstück mitgeht. Aber nie bis ganz zur Festung, und auf dem Rückweg nie bis in die Stadt. Sie hat ihr fest abgestecktes Territorium.

cat above Kotor.JPG

cat above Kotor 2.JPG

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Montenegro, Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bei der Katze links abbiegen

  1. Guntron schreibt:

    Hallo, habe heute Abend deinen blog zu Ende gelesen. Danke. Ich finde es toll, wie sich bei dir Reiseeindrücke und Weltgedanken (kleine und große) ergänzen. Ich habe jetzt statt Engelchen und Teufelchen einen kleinen Andreas Moser auf der Schulter sitzen, der kritisch meinen Alltag beäugt, dazu habe ich was gebloggt, ich will hier ja nicht alles vollschreiben:
    https://vielleichtmorgenblog.wordpress.com/2018/01/23/es-koennte-alles-so-einfach-sein/
    Selbst Katzenbilder wirken bei dir innovativ. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

    • Andreas Moser schreibt:

      Vielen Dank!
      Es ist eine schöne Motivation für das weitere Schreiben, zu wissen, dass es Leser gibt, die die Kombination von Reiseerzählungen und darüber hinausgehende Beobachtungen und Gedanken schätzen.

      Die Katzenbilder sollten eigentlich das Millionenpublikum auf meinen Blog locken. 😉 Hat aber noch nicht geklappt. Dazu gibt es hier dann wahrscheinlich doch immer mal wieder zuviel Ernstes. Bei den meisten anderen Reiseblogs habe ich den Eindruck, dass es über Strand, Sonne und Sambuca hinaus nichts gibt.

      Ich empfehle Deinen Artikel auch allen anderen Lesern und habe darunter ausführlich kommentiert.

  2. Pingback: Turn left at the Cat | The Happy Hermit

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s