Eiskalt, aber romantisch

Die Kurische Nehrung ist eines der beliebtesten Ziele für Litauen-Reisende. Zurecht! Aber fast alle Besucher kommen in den Sommermonaten, wenn man schwimmen, sich am langen Sandstrand bräunen oder in den kühlenden Kiefernwäldern Zuflucht finden kann.

Ich war auch mal im Februar dort. Es war bitterkalt. So kalt, daß die Lagune zugefroren war und man auf dem Eis spazieren gehen konnte. Ja, es fuhren sogar Autos über den zugefrorenen Teil des Meeres.

Ich konnte nur wenige Stunden draußen bleiben und mußte mich dann immer wieder in meiner Unterkunft aufwärmen, bevor ich wieder eine oder zwei Stunden der Kälte trotzen konnte.

Aber es war schön.

bench snow

Werbeanzeigen

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Litauen, Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s