„Was willst Du denn dort?“

Es gibt zwei verschiedene Orte auf der Welt: Bei den einen zuckt niemand mit der Wimper wenn man hinzieht. Bei den anderen wird man mit der Frage „Wieso bist Du denn dahin gezogen?“ konfrontiert.

Mit der Erfahrung, in acht verschiedenen Ländern gelebt und gearbeitet zu haben, habe ich schon beide Fälle erlebt.

london-crowdsDas Merkwürdige ist, daß niemand überrascht ist, wenn man in eine überfüllte, stinkende und laute Stadt zieht, wo man jeden Tag zwei Stunden unter der Erde verbringt und wo die Mieten so teuer sind, daß man sich nur ein Zimmer im Keller leisten kann. Denn jeder hält es für normal, daß Menschen nach New York oder London ziehen.

Aber wenn man an einen ruhigen und friedlichen Ort zieht, von dem aus man die Berge oder den Wald von zuhause aus zu Fuß erreichen kann und wo die Mieten so günstig sind, daß man sich ohne viel Arbeit ein ganzes Haus leisten kann, dann wird man ungläubig gefragt „Wieso bist Du gerade dahin gezogen?“

Nicht zufällig schreibe ich dies eine Woche nach meinem Umzug nach Târgu Mureș (Neumarkt am Mieresch), obwohl ich diesmal einen guten Grund für meinen Umzug nach Rumänien hatte. Oft spiegelt die Frage nur den Mangel an Kenntnis des Fragenden wieder. Manche Leute kennen keine drei Länder außerhalb ihres eigenen, und der Rest der Welt ist ihnen so fern wie die Weiten der Galaxie. Sie können mit keiner Stadt außer Berlin, München und Frankfurt etwas anfangen.

Vögel ziehen zweimal im Jahr um. Wieso machen wir es nicht genauso?

Vögel ziehen zweimal im Jahr um. Wieso machen wir es nicht genauso?

Besonders merkwürdig fand ich es immer, wenn mir Einheimische diese Frage so stellen, wie wenn sie denken, ihre eigene Stadt sei der letzte Fleck auf Erden, an den man ziehen solle. Wenn es Euch da nicht gefällt, wieso zieht Ihr nicht weg? Wir sind Menschen, keine Bäume. Wir können aufstehen und weggehen.

Nach mittlerweile 20 Umzügen fange ich an, die Frage, wo man lebt, für überbewertet zu halten. Ein Ort kann super-spannend sein, aber wenn man die ganze Zeit arbeiten muß, hat man nicht viel davon. Ein anderer Ort bietet auf den ersten Blick weniger, aber dafür hat man dort die Zeit, um das Leben zu genießen und das Land zu erkunden oder – wie ich es mir für den kommenden osteuropäischen Winter vorgenommen habe – sich eine Tasse heißer Schokolade zuzubereiten und endlich mal wieder zum Schreiben zu kommen.

Unterschiedliche Orte eignen sich für unterschiedliche Zeiten im Leben. Denn Du bist nicht der gleiche Mensch wie vor zwei oder drei Jahren. Hoffentlich.

(To the English version.)

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Philosophie, Reisen, Rumänien abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Was willst Du denn dort?“

  1. Pingback: “Why did you come here?” | The Happy Hermit

  2. Pingback: Eine Kleinstadt wird (vielleicht) Meister | Der reisende Reporter

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s