Tagesnotizen 13

  1. Stimmt es die Landesverfassungsgerichte eigentlich traurig, dass jeder nur nach Karlsruhe strebt?
  2. VW beißt sich wahrscheinlich in den Arsch beim Gedanken daran, dass die Betrügereien bezüglich erhöhter Abgaswerte im letzten Jahr der Obama-Regierung aufflogen. Die Trump-Regierung würde das wohl lockerer sehen, nicht nur weil der Präsident selbst Erfahrung mit Betrugsvorwürfen hat.
  3. Und wer denkt, dass die US-Justiz hier überreagiert, z.B. mit Festnahmen von VW-Managern, dem sei gesagt, dass VW mit außerordentlicher krimineller Energie die Behörden und Verbraucher bewusst und planmäßig täuschte und belog. Die VW-Ingenieure wussten von Anfang an, dass die Dieselmotoren nicht den Abgasnormen entsprechen würden, aber anstatt die Motoren zu verbessern entwickelten sie immer ausgeklügeltere Vertuschungsmethoden. Auf Nachfragen logen sie, und als es brenzlig wurde, wurden Beweise vernichtet. Ich habe als Übersetzer an dem Vergleich zwischen dem US-Justizministerium und der Volkswagen AG gearbeitet, und es las sich streckenweise wie ein Artikel über die Mafia.
  4. In meinem Artikel über das Österreichische Hospiz in Jerusalem erwähnte ich Max Reisch, der dort mal Rast machte. Als ich mehr über ihn und insbesondere seine Motorradreise nach Indien in den 1930ern las, wurde ich immer neugieriger. route_indien
  5. Deshalb vielen Dank an den Verlag Tyrolia für die Übersendung der Biographie von Max Reisch und an den Verlag Ennsthaler für die Neuausgabe von Max Reischs „Indien – Lockende Ferne“.
  6. Ich werde die Bücher diesen Sommer lesen und im Blog besprechen. Mein Vater, der zur Zeit die Bücherpakete für mich in Empfang nimmt, hat letzteres fast am gleichen Tag ausgelesen, was als Empfehlung zu verstehen ist.
  7. Vor 102 Jahren lautete die Fragestellung im Abitur an deutschen Gymnasien „Wann dürfen wir von einem heiligen Krieg sprechen?“ Hier ein paar der Anworten.
  8. Mit etwas Übertreibung könnte man übrigens auch sagen, dass der Dschihad ein Meister aus Deutschland ist, aber dazu schreibe ich mal einen gesonderten Artikel.
  9. Wo genau liegt die Grenze zwischen dem Nahen, Mittleren und Fernen Osten?
  10. Noch mehr Unglaubliches von dem Offizier aus Nr. 10 der letzten Tagesnotizen: Er war schon seit Jahren als rechtsextrem und fremdenfeindlich aufgefallen. Das störte bei der Bundeswehr anscheinend niemanden.
  11. Aber auch das FBI hat Probleme mit dem Personal. Es geht um Daniela Greene, eine aus der Tschechoslowakei stammende und in Deutschland aufgewachsene Übersetzerin, die auf Denis Cuspert, einen aus Deutschland stammenden ISIS-Terroristen in Syrien angesetzt war. Im Jahr 2014 nahm Frau Greene Urlaub, angeblich um ihre Eltern in München zu besuchen. Tatsächlich flog sie in die Türkei, schlich über die Grenze nach Syrien, begab sich in das von ISIS kontrollierte Gebiet und – jetzt wird’s romantisch – heiratete dort Herrn Cuspert, nachdem sie ihm offenbart hatte, dass er vom FBI beobachtet wurde. 
  12. Eines Tages werden die meisten Menschen vielleicht die Idee des Tötens von Tieren, um sie zu verzehren, für offensichtlich moralisch falsch, vielleicht sogar für eklig halten.
  13. In Georgien könnte das allerdings etwas länger dauern. Dort wurden Gäste eines veganen Restaurants von einem Mob mit Würsten und Fleisch beworfen.
  14. Noch in den 1990ern dachte übrigens meine Oma, dass ich sterben würde, wenn ich kein Fleisch mehr esse. Mein Gegenargument von den zig Millionen Indern, die niemals Fleisch essen und auch alt werden, zog nicht, denn, so meine Oma: „Du bist kein Inder.“
  15. Trotzdem habe ich sie überlebt. Diskussion gewonnen.
  16. Meine Reiseplanung geht nicht über die nächsten zwei Monate hinaus. Keine Ahnung, was danach kommen wird.
  17. Mazedonien wird immer interessanter. Vielleicht ziehe ich nach meiner Rückkehr nach Europa dorthin.

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Österreich, Bücher, Bildung, Deutschland, Georgien, Geschichte, Mazedonien, Militär, Politik, Reisen, Strafrecht, Syrien, Technik, Terrorismus, USA, Verfassungsrecht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s