Venta Micena – Tag 23/30

Eines frühen Morgens, auf dem Weg in die Sierra de María, erblickte ich vollkommen unerwartet einen Tafelberg.

mesa sunrise.JPGTal mit Mesa.JPG

Gestern Abend drängte er sich schon wieder auf das Foto.

mesa mountain.JPG

Ich sprang ins Auto, um ihn zu verfolgen, und stellte ihn schließlich in der Nähe von Velez Blanco. Seinen Namen wollte er mir aber nicht verraten.

Blick auf MesaVelez Blanco with Mesa.JPG

Jetzt treibt mich natürlich die Frage um, ob es einen Weg auf den Gipfel gibt. Von der Ferne sieht es ein wenig zu schwierig/steil/gefährlich aus.

mesa top.JPG

Auf jeden Fall trägt dieser Berg ganz wesentlich zu dem Gefühl bei, in einem Westernfilm zu leben.

Advertisements

Über Andreas Moser

Travelling the world and writing about it. I have degrees in law and philosophy, but I'd much rather be a journalist, a spy or a hobo.
Dieser Beitrag wurde unter Andalusien, Fotografie, Reisen, Spanien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Venta Micena – Tag 23/30

  1. Ana Gertrud Cretoiu schreibt:

    tafelberge koennten sehr gut millionenalte versteinerte baumstuempfe sein,es gibt genuegend davon in verschiedensten gegenden der erde und es wird dasselbe ueber diese behauptet…

  2. Andreas Moser schreibt:

    Jetzt habe ich herausgefunden, dass der Berg Muela de Montalviche heisst und dass seine Besteigung tatsächlich zu schwierig für mich ist: https://www.mendikat.net/com/mount/8607#

Hier ist Platz für Kommentare, Fragen, Kritik:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s